BI Fluglärm

Hier könnt Ihr über alles Diskutieren und Fragen stellen

BI Fluglärm

Beitragvon U1896 » 02.01.2018, 22:19

Verschiedene Gruppen haben sich zu einer Bi bzw. Arbeitsgemeinschaft zusammengeschlossen. Iht Ziel: ein Nachtflugverbot am Haj.

http://m.haz.de/Hannover/Aus-der-Stadt/ ... n-Hannover

Da man sich dort von der Politik keine Hilfe mehr erwartet, will man den Protest verstärken u auch Gerichtsverfahren (evtl.) anstreben.

Meine Hoffnung ist, dass daraus nichts wird, denn schliesslich geht es um Hajs wichtigsten Trumpf. Wie schätzt ihr die Erfolgsaussichten ein? Die Landesregierung sollte ja eher / sicher fuer einen 24-Std-Betrieb sein. Ganz spontan wuerde ich die BI als rel. verloren einschätzen.
U1896
 
Beiträge: 182
Registriert: 09.02.2015, 20:11
Wohnort: Budapest

Re: BI Fluglärm

Beitragvon LucaHAJ » 03.01.2018, 01:51

Der 24h Betrieb ist ja gerade bei den Ferienfluggesellschaften beliebt, wenn ein Nachtflugverbot wie von der Bi gefordert von 23:00-6:00 erteilt wird, werden wohl viele Airlines ihr Angebot verkleinern, z.B. wie Sunexpress, die ja nur bei dunkeln am Platz zu sehen ist. Aber auch unser Home-Carrier TUI fly wird Abzüge machen müssen. Der Flughafen an sich, der mit dem Slogan: "der Urlaubsairport im Norden" wirbt, müsste sich was neues ausdenken und, und, und..

Ich persönlich kann die Proteste nicht wirklich nachvollziehen, sein Eigenheim in die Einflugschneise bauen und sich dann aufregen das es nachts zu laut ist.. der Flughafen steht dort ja auch nicht erst seit gestern, sondern seit mittlerweile 65 Jahren.. und so viele Flugbewegungen gibt es in der Zeit auch nicht das alle 5 Minuten einer rüberdonnert. Das sind denn wahrscheinlich auch die Leute die sich danach auch aufregen das sie für ihren Schnäppchenflug nach Mallorca um Mitternacht nach Leipzig fahren zu müssen weil es ab Hannover durch das Nachtflugverbot keine mehr gibt :roll:

gibt es eigentlich schon eine Bewegung FÜR den 24h Betrieb? :D :D
LucaHAJ
 
Beiträge: 193
Registriert: 03.11.2013, 12:31

Re: BI Fluglärm

Beitragvon Nase » 03.01.2018, 11:42

Meine (nicht empirischen) Studien haben folgendes Charakter- und Persönlichkeitsbild bei größeren Teilen mir bekannter Fluglärmgegner ergeben:

- Sie besitzen Laubbläser, Benzinrasenmäher und Kreissägen, die sie vorzugsweise pünktlich morgens um 7 anwerfen
- Sie rufen um 22:01 die Polizei, wenn in Nachbars Garten eine fröhliche Grillrunde beisammen ist
- Sie haben mit größeren Teilen der Nachbarschaft Streit wegen unkorrekt geschnittener Hecken, falsch geparkter Kraftwagen oder Nichteinhaltung der Schneeräumpflicht
- Ihre meistgesprochenen Sätze sind: "Das hat Konsequenzen!" und "Sie hören von meinem Anwalt!"
- Sie haben eine Rechtsschutzversicherung abgeschlossen, für die sie jahrelang gezahlt haben, ohne sie nach eigener Ansicht wirklich ausreichend genutzt zu haben
- Sie wissen ganau, wann ihre Nachbarn aufstehen, das Haus verlassen oder vorzugweise ihren täglichen Stuhlgang erledigen
- Sie haben ihr Häuschen in der Einflugschneise errichtet, weil dort Grund und Boden besonders günstig waren
- Sie fliegen mindestens einmal in Jahr um 3:45 mit TUI nach Gran Canaria oder mit Sun Express nach Antalya

Ergo: Sie haben in erster Linie ein Problem mit sich selbst. Deshalb liegen sie ja auch nachts wach, um jeden Flieger akribisch zu notieren.
Benutzeravatar
Nase
 
Beiträge: 1873
Registriert: 20.12.2005, 11:16
Wohnort: unter VAXEV 1Y Departure

Re: BI Fluglärm

Beitragvon Michael2001 » 03.01.2018, 12:07

Nase hat geschrieben:Meine (nicht empirischen) Studien haben folgendes Charakter- und Persönlichkeitsbild bei größeren Teilen mir bekannter Fluglärmgegner ergeben:

- Sie besitzen Laubbläser, Benzinrasenmäher und Kreissägen, die sie vorzugsweise pünktlich morgens um 7 anwerfen
- Sie rufen um 22:01 die Polizei, wenn in Nachbars Garten eine fröhliche Grillrunde beisammen ist
- Sie haben mit größeren Teilen der Nachbarschaft Streit wegen unkorrekt geschnittener Hecken, falsch geparkter Kraftwagen oder Nichteinhaltung der Schneeräumpflicht
- Ihre meistgesprochenen Sätze sind: "Das hat Konsequenzen!" und "Sie hören von meinem Anwalt!"
- Sie haben eine Rechtsschutzversicherung abgeschlossen, für die sie jahrelang gezahlt haben, ohne sie nach eigener Ansicht wirklich ausreichend genutzt zu haben
- Sie wissen ganau, wann ihre Nachbarn aufstehen, das Haus verlassen oder vorzugweise ihren täglichen Stuhlgang erledigen
- Sie haben ihr Häuschen in der Einflugschneise errichtet, weil dort Grund und Boden besonders günstig waren
- Sie fliegen mindestens einmal in Jahr um 3:45 mit TUI nach Gran Canaria oder mit Sun Express nach Antalya

Ergo: Sie haben in erster Linie ein Problem mit sich selbst. Deshalb liegen sie ja auch nachts wach, um jeden Flieger akribisch zu notieren.



Richtig toll auf den Punkt gebracht. Also Spießer, die nicht ernst zu nehmen sind.
Die Leute sind selber Schuld, wenn sie ihr Heim in Airportnähe bauen.
Michael2001
 
Beiträge: 364
Registriert: 03.10.2014, 20:26

Re: BI Fluglärm

Beitragvon WidebodySpotter » 03.01.2018, 12:48

Michael2001 hat geschrieben:
Nase hat geschrieben:Meine (nicht empirischen) Studien haben folgendes Charakter- und Persönlichkeitsbild bei größeren Teilen mir bekannter Fluglärmgegner ergeben:

- Sie besitzen Laubbläser, Benzinrasenmäher und Kreissägen, die sie vorzugsweise pünktlich morgens um 7 anwerfen
- Sie rufen um 22:01 die Polizei, wenn in Nachbars Garten eine fröhliche Grillrunde beisammen ist
- Sie haben mit größeren Teilen der Nachbarschaft Streit wegen unkorrekt geschnittener Hecken, falsch geparkter Kraftwagen oder Nichteinhaltung der Schneeräumpflicht
- Ihre meistgesprochenen Sätze sind: "Das hat Konsequenzen!" und "Sie hören von meinem Anwalt!"
- Sie haben eine Rechtsschutzversicherung abgeschlossen, für die sie jahrelang gezahlt haben, ohne sie nach eigener Ansicht wirklich ausreichend genutzt zu haben
- Sie wissen ganau, wann ihre Nachbarn aufstehen, das Haus verlassen oder vorzugweise ihren täglichen Stuhlgang erledigen
- Sie haben ihr Häuschen in der Einflugschneise errichtet, weil dort Grund und Boden besonders günstig waren
- Sie fliegen mindestens einmal in Jahr um 3:45 mit TUI nach Gran Canaria oder mit Sun Express nach Antalya

Ergo: Sie haben in erster Linie ein Problem mit sich selbst. Deshalb liegen sie ja auch nachts wach, um jeden Flieger akribisch zu notieren.



Richtig toll auf den Punkt gebracht. Also Spießer, die nicht ernst zu nehmen sind.

Die Leute sind selber Schuld, wenn sie ihr Heim in Airportnähe bauen.



+1
WidebodySpotter
 
Beiträge: 104
Registriert: 16.03.2013, 15:34
Wohnort: Hannover

Re: BI Fluglärm

Beitragvon Dirk » 03.01.2018, 16:14

Ich bin auch gegen nächtlichen Verkehr am HAJ. Dann liegen da nicht immer diese Kautschukbeutelchen herum...

Spaß beiseite. Ich finde es legitim, nach den Hintergründen zu fragen, warum sich spezielle Airlines am HAJ so auf tiefnächtliche Verkehrszeiten eingeschossen haben. Aber deshalb ein komplettes Nachtflugverbot zu fordern und als Anlass die angekündigten Frachtflüge zu nehmen, bei denen noch gar nicht bekannt ist, ob die hier überhaupt nachts verkehren sollen, ist völlig daneben.
Benutzeravatar
Dirk
 
Beiträge: 1941
Registriert: 17.12.2005, 13:31
Wohnort: Am Schnittpunkt Celle 4S und Osnabrück 9Y Departure

Re: BI Fluglärm

Beitragvon Nase » 03.01.2018, 21:00

Dirk hat geschrieben:Ich finde es legitim, nach den Hintergründen zu fragen, warum sich spezielle Airlines am HAJ so auf tiefnächtliche Verkehrszeiten eingeschossen haben.
Dirk, aufwachen! Ist doch klar! Bei Start und Landung können viel effektiver Chemtrails ausgebracht werden, weil bestimmte Wutbürger direkt überflogen werden. Und bei einem Flughafen, der rund um die Uhr geöffnet ist, wird sichergestellt, dass die Bevölkerung 24 Stunden mit den ominösen Chemikalien "versorgt" wird. Damit erreichen die Illuminaten, die Reptiloiden, die US-Geheimregierung und die BRD GmbH die Vernichtung kritischer Bürger viel direkter. Außerdem klappt das Befüllen der Chemtrail-Tanks im Schutze der Dunkelheit auch besser... :mrgreen:
Benutzeravatar
Nase
 
Beiträge: 1873
Registriert: 20.12.2005, 11:16
Wohnort: unter VAXEV 1Y Departure

Re: BI Fluglärm

Beitragvon Michael2001 » 03.01.2018, 23:04

Nase hat geschrieben:
Dirk hat geschrieben:Ich finde es legitim, nach den Hintergründen zu fragen, warum sich spezielle Airlines am HAJ so auf tiefnächtliche Verkehrszeiten eingeschossen haben.
Dirk, aufwachen! Ist doch klar! Bei Start und Landung können viel effektiver Chemtrails ausgebracht werden, weil bestimmte Wutbürger direkt überflogen werden. Und bei einem Flughafen, der rund um die Uhr geöffnet ist, wird sichergestellt, dass die Bevölkerung 24 Stunden mit den ominösen Chemikalien "versorgt" wird. Damit erreichen die Illuminaten, die Reptiloiden, die US-Geheimregierung und die BRD GmbH die Vernichtung kritischer Bürger viel direkter. Außerdem klappt das Befüllen der Chemtrail-Tanks im Schutze der Dunkelheit auch besser... :mrgreen:


Hahaha, ich kann nicht mehr :D :D :D
Frachtflieger sind schwer, die brauchen die Chemtrails auch als Kissen...

Mehr dazu hier (sehr witzig): https://www.youtube.com/watch?v=A_Ix6rP0M78

Aber mal im Ernst: Hannover ist auch ein NATO-Ausweichflughafen. Also ein weiteres Argument gegen das Nachtflugverbot.
Michael2001
 
Beiträge: 364
Registriert: 03.10.2014, 20:26

Re: BI Fluglärm

Beitragvon HAJ-Fan » 04.01.2018, 13:40

LucaHAJ hat geschrieben:gibt es eigentlich schon eine Bewegung FÜR den 24h Betrieb? :D :D


Gibt es : http://www.pro-hannover-airport.de/
HAJ-Fan
 
Beiträge: 408
Registriert: 17.12.2005, 15:15
Wohnort: Langenhagen


Zurück zu Allgemeine Diskussion und Fragen

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast