Stärkster November seit 2008

Alles rund um den Flughafen Hannover

Stärkster November seit 2008

Beitragvon Enterprise1 » 11.12.2014, 14:45

Enterprise1
 
Beiträge: 66
Registriert: 18.08.2014, 19:13

Re: Stärkster November seit 2008

Beitragvon Englandflieger » 11.12.2014, 16:26

siehe auch viewtopic.php?f=4&t=4700&start=15#p23093

Fakt ist, dass es ein gutes Wachstum in den letzten Monaten gab, das aber gerade mal reicht, um die Verluste zum Jahresanfang auszugleichen. Jan-Nov 2014 liegt HAJ bei ca. +1,1%.

Fuer 2015 faellt DUB weg, dafuer ganzjaehrig LIS und MAD. BHX reduziert. STN -6 auf 6/7. MXP -4/7 auf 0. VCE - 3/7 auf 0. AGP 0. Nach jetzigem Stand sehe ich weiter Stagnation am HAJ.
Englandflieger
 
Beiträge: 453
Registriert: 04.01.2007, 20:58
Wohnort: HAJ

Re: Stärkster November seit 2008

Beitragvon Enterprise1 » 11.12.2014, 17:31

Das sehe ich leider genauso. In den letzten Jahren war es fast immer so, dass wenn 2 neue Linien kommen, 2 bisherige wegfallen. Ich denke auch, dass in HAJ mittel- bis langfristig nicht mehr als 5,5 Mio. Paxe pro Jahr drin sind, es sei denn es tut sich mal richtig was (z.B. Ryanair, für die ich übrigens ein Riesenpotential in HAJ sehe, obwohl ich nicht gerade ein Ryanairfreund bin). Ich glaube aber nicht so richtig dran. Es ist einfach überdeutlich zu sehen, dass die Deutschen Fluggesellschaften Hannover nicht etablieren wollen, egal ob die Strecken ab HAJ nun gut laufen, oder nicht. Wenn selbst der Homecarrier TUIfly seine Langstrecken ab HAM und nicht ab HAJ fliegt, sagt das schon einiges, obwohl HAJ für Touristen deutlich besser erreichbar ist als HAM. Naja, müßiges Thema... ;-) Ich denke, HAJ wird bis auf Weiteres im Niemandsland zwischen Kleinflughafen und Großflughafen dümpeln, ohne nennenswerte Ausschläge nach oben oder unten.
Enterprise1
 
Beiträge: 66
Registriert: 18.08.2014, 19:13

Re: Stärkster November seit 2008

Beitragvon Tefe » 12.12.2014, 13:03

Wir haben einem Grossen Nachholbedarf im Bereich der Billigflieger. Einzig germanwings beackert dieses Feld in Hannover. Bremen und Hamburg konnten nur so stark wachsen, dank der Etablierung neuer LCCs. Hätte die Flughafen Verwaltung ihre Haltung zu LCCs vor Jahren schon revidiert, dann sehe es in Hannover mittlerweile deutlich besser aus.
Für nächstes Jahr sehe ich auch schwarz. Die strecken, die von 4U gestrichen und reduziert wurden, werden dazu beitragen. Und bei STN kann ich die Reduktion nicht mal nachvollziehen. Die Auslastung ist im Vergleich zu den anderen 4U strecken ab STN nach Deutschland einer der best gebuchtesten.
falls alitalia tatsächlich LIN aufnehmen sollte, dann haben wir zumindest eine Verbindung weiterhin nach norditalien.
Tefe
 
Beiträge: 140
Registriert: 29.04.2013, 10:16

Re: Stärkster November seit 2008

Beitragvon Enterprise1 » 12.12.2014, 13:21

@Tefe: Genau das meine ich. Da werden Strecken gestrichen, die eigentlich gut laufen (oder zumindest im Verhältnis zu anderer gut laufen), nur um von "Prestige-Flughäfen" (DUS oder HAM) warme Luft hin und her zufliegen, damit man der dortigen Konkurrenz Paroli bietet. Da gibt es eine ganze Liste zu dem Thema am Beispiel HAJ, beginnend mit dem Condor-Langstreckendrehkreuz in den 90ern, über das HLX/TUIfly/Air-Berlin-Debakel bis hin zu den jetzigen Germanwings Streichungen. Immer gab es bei Eröffnung große Ankündigungen - dann läuft es überraschend gut, und dann kommen doch Streichungen wegen "internen Umstrukturierungen" etc. Traurig, traurig...
Enterprise1
 
Beiträge: 66
Registriert: 18.08.2014, 19:13

Re: Stärkster November seit 2008

Beitragvon Englandflieger » 12.12.2014, 17:38

@Enterprise1 so ein bisschen wirtschaftliche Ueberlegungen werden da schon hinterstecken... z.B. muessen im Falle Hamburgs 2 Millionen potentielle Pax gar nicht erst anreisen, sondern wohnen in HH... ueber die realtive Kaufkraft HH vs. H ist auch nicht zu diskutieren.

Was mich positiv stimmt ist der das Engagement der IAG mit LHR, BCN und jetzt MAD (schade um AGP allerdings), sowie TAP nach LIS. Potentiell AlItalia nach LIN. Ich denke nur so hat HAJ eine Chance - nicht auf die grosse Basis hoffen, sondern Carrier ueberzeugen, aus deren Basen heraus nach HAJ zu agieren. Durch den Airlinemix wird auch das Risiko minimiert, falls ein Carrier die Lust verliert - was den Airlinemix angeht, steht HAJ uebrigens sehr gut da, zu grosse Abhaengigkeiten von einer bestimmten Airline bestehen nicht. Was fuer neue Carrier definitiv attraktiv sein muss am HAJ: Es wird keinen grossen Widerstand von der Konkurrenz geben bei EInrichtung neuer Routen ;) Das mag natuerlich auch auf die mangelnde wirtschaftliche Attraktivitaet HAJs hinweisen, aber solchene Gedanken gebe ich mich nicht hin...

Das Aer Lingus der HAJ-Route nicht laenger gegoennt hat, ist ein Schoenheitsfehler ;)

@Tefe Ja, wir werden Easy, Ryanair, WIzz, Norwegian (?!) fuer echtes Wachstum brauchen.
Englandflieger
 
Beiträge: 453
Registriert: 04.01.2007, 20:58
Wohnort: HAJ

Re: Stärkster November seit 2008

Beitragvon Enterprise1 » 12.12.2014, 17:51

@englandflieger: Zweifelsohne hast Du auch in allen Punkten recht, nur sind die wirtschaftlichen Überlegungen oft nicht so ganz nachvollziehbar. Natürlich kann HAJ stolz darauf sein Iberia Express, British Airways, Vueling, Aegean, TAP und Sun Express Deutschland gewonnen zu haben. Dazu haben Condor, Air Via und Orenair zum Teil massiv aufgestockt. Und das der Branchenmix und die fehlende Abhängigkeit von nur einem Carrier ganz klar riesen Pluspunkte für HAJ sind, ist auch unbestritten. Naja, ich bin mal gespannt, was die Zukunft bringt. Ich denke aber, dass das Potential von unserem kleinen großen Flughafen noch lange nicht ausgeschöpft ist :-)
Enterprise1
 
Beiträge: 66
Registriert: 18.08.2014, 19:13


Zurück zu HAJ News

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast